Etikettierzange mit Etiketten

Das gke Steri-Record® Dokumentationssystem wird zur patientenbezogenen Rückverfolgung nach der Sterilisation und Verwendung von Medizinprodukten eingesetzt.

Alle Pakete innerhalb einer Charge sowie das Dokumentationsblatt enthalten jeweils ein Etikett mit identischer Beschriftung. Nach Öffnen der Sterilgutverpackung im OP können die Etiketten von der Verpackung abgelöst und für die patientenbezogene Dokumentation in die Patienten- oder OP-Akte geklebt werden. Auf diese Weise können die auf dem Etikett stehenden Angaben aus der Patientenakte lückenlos bis in die Sterilisationsabteilung zurückverfolgt werden. Es ist jederzeit möglich, nachträglich zu jedem Sterilgut den Freigabenachweis und die Freigabedaten zu ermitteln. Die Etiketten für Formaldehyd-Sterilisationsprozesse sind in rot lieferbar.

Dokumentationssystem



Anleitung zur Handhabung der Etikettierzange