Archiv Juli 2015

Etiketten zum Aufkleben auf Container

Etiketten zum Aufkleben auf Container

Container aus Edelstahl, Aluminium oder Kunststoff können nicht mit konventionellen Etiketten beklebt werden, da beim Wiederablösen Kleberreste zurück bleiben. Viele Container haben deshalb Einschubfächer, in die Etiketten eingesteckt werden können. Diese müssen genau passen und sind häufig nicht groß genug, um alle Informationen aufzudrucken. Damit ist das Etikett dann jedoch an einer bestimmten Stelle des Containers platziert und kann möglicherweise am Lagerort nicht ohne Umstellen gescannt werden.

gke hat ein selbstklebendes Etikett entwickelt, das an allen Stellen des Containers aufgeklebt und rückstandsfrei wieder abgelöst werden kann. Damit kann die aufwendige Reinigung mit organischen Lösungsmitteln vermieden werden. Auch die Verwendung eines Unteretiketts z. B. aus Folie zum einfacheren Abziehen ist nicht notwendig.

Die Etiketten sind als Endlosetikett oder als durch Perforierung getrennte Einzeletiketten mit 6 und 8 cm Breite auf Rolle mit 3” Kern erhältlich.

Fordern Sie eine Musterrolle unverbindlich an!

Etikett für Container

Erweiterung der gke-Firmenzentrale

Erweiterung der gke-Firmenzentrale

Die 3 neuen Betriebsgebäude mit einer Fläche von knapp 10.000 qm wurden am 17. Juli 2015 feierlich eingeweiht.

gke wird einen Teil der Gebäude in den nächsten Monaten beziehen. Die neuen Gebäude verfügen über Highspeed-Glasfaser-Internetanbindung, barrierefreie Zugänge mit Aufzügen, klimatisierte Konferenz- und Serverräume sowie 6 LKW-Laderampen und 125 überdachte Parkplätze.

Auf zwei der drei Gebäude sind Photovoltaikkollektoren mit 200 kW MPP installiert, die einen großen Teil der benötigen Energie produzieren. Regenwasser wird in einer Zisterne aufgesammelt und als Brauchwasser, z. B. für die Toilettenspülung verwendet, die Beleuchtung erfolgt durch sparsame LED-Leuchten, die Gebäude sind thermisch hochisoliert und benötigen dadurch sehr geringe Heizleistung im Winter und eine Klimatisierung ist im Sommer nur in den Konferenz und Serverräumen notwendig. Der von gke verfolgte Umweltschutz wird mit diesen Immobilien konsequent umgesetzt.

Einweihung

Terminänderung gke-Seminar in Mönchengladbach

Terminänderung gke-Seminar in Mönchengladbach

Am 09.09.2015, d. h. eine Woche später als ursprünglich bekannt gegeben, findet das gke-Seminar „Aufbereitungsprozesse im Gesundheitsdienst“ in Mönchengladbach in Kooperation mit den Städtischen Kliniken statt. Die Einladung finden Sie unter diesem Link bzw. in der Rubrik „Veranstaltungen“. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich online verbindlich zu dieser kostenlosen Fortbildung anzumelden.