Archiv Januar 2016

Abwascheigenschaften der gke-Reinigungsindikatoren

Abwascheigenschaften der gke-Reinigungsprozessindikatoren

Die gke Reinigungsprozessindikatoren werden zur Überwachung von maschinellen Reinigungsprozessen eingesetzt. Die von gke angebotenen Reinigungsprozessindikatoren stellen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade zur Überprüfung der Reinigungsleistung dar. Es ist daher empfehlenswert, in einem Testlauf alle Indikatoren gleichzeitig zu testen, um den geeigneten Indikator für die Prozessüberwachung auszuwählen.

gke hat zwei Testläufe mit unterschiedlichen Reinigungsmitteln in einem Reinigungs- und Desinfektionsgerät (RDG) durchgeführt und den Prozess mit einer Kamera durch die Glastür des RDG aufgezeichnet.

Die gke Reinigungsprozessindikatoren wurden dabei jeweils in einem Halter platziert. Vier gke Indikatoren sind so angebracht, dass sie von oben direkt angesprüht werden. Vier Indikatoren sind nach vorne in Richtung Glastür positioniert und werden nur schwach, d. h. indirekt durch das von der Glaswand reflektierende Wasser, angesprüht. Die beiden Videos zeigen die unterschiedlichen Abwascheigenschaften der gke-Reinigungsprozessindikatoren über die Zeit.

Sehen Sie sich die Videos an, die Sie in der Rubrik "Produkte/Reinigungs- und Desinfektionsgeräte" oder direkt über diesen Link öffnen können. Direkt unter den Videos finden Sie jeweils eine pdf-Datei, in der der Testablauf Schritt für Schritt erläutert wird. Mit mobilen Endgeräten starten Sie die Videos bequem, indem die beiden QR-Codes eingescannt werden.

Testen Sie gke-Reinigungsindikatoren auch in Ihrem Reinigungsprozess und ermitteln Sie die genau die Testanschmutzung, die optimal in Ihrem Haus zur Prozessüberwachung geeignet ist.

QR Codes für Reinigungsvideos

Erfolgreiche gke-Fortbildung in Groß-Gerau

Erfolgreiche gke-Fortbildung in Groß-Gerau

Am 26.01.2016 fand im Hotel Adler in Groß-Gerau eine Fortbildung zum Thema Maschinelle Reinigungsprozesse statt. Die prozesstechnischen Abläufe bei der maschinellen Reinigung, thermischer oder chemischer Desinfektion und die daraus resultierende Überwachung wurden ausführlich behandelt. Im Anschluß fand ein reger Informationsaustausch statt und viele Fragen konnten bereits während der Veranstaltung beantwortet werden.

Die Fa. gke bedankt sich ganz herzlich bei Frau Dr. Mendera-Könen für die hervorragende Organisation, unkomplizierte Durchführung und große Gastfreundschaft, die diese erfolgreiche Schulung möglich gemacht hat.

Die Fa. gke bietet regelmäßig wissenschaftlich-technischen Grundlagenseminare an, der Überblick über die aktuell anstehenden Fortbildungstermine findet sich stets aktuell in der Rubrik „Veranstaltungen“.