Archiv März 2017

Neue Dokumentationsetiketten

Neue Dokumentationsetiketten

Etiketten auf Rolle, durch Perforation getrennt und mit einer Abmessung von 78 x 35 mm, werden in sehr vielen Praxen und Kliniken zur Dokumentation genutzt. gke-Etiketten sind doppelt-selbstklebend und können entweder direkt auf ein Packstück geklebt oder in den Schildhalter an einem Sterilcontainer eingeschoben werden.

Die gke-Dokumentationsetiketten enthalten einen Prozessindikator Typ 1 gemäß DIN EN ISO 11140-1 für Sterilisationsprozesse. 

Die Fa. gke hat ab sofort neue Dokumentationsetiketten im Sortiment. Die Etiketten, die es bereits für die Dampf-Sterilisation gibt, sind ab sofort auch mit einem Prozessindikator für Ethylenoxid- und Wasserstoffperoxid-Sterilisationsprozesse erhältlich.

Für Dampfsterilisationsprozesse gibt es dieses Etikett alternativ nun auch auf Rolle mit einem 1" Kern (25,4 mm) mit 1.500 Etiketten. Die große Anzahl an Etiketten hat den Vorteil, dass die Rolle nicht so häufig ausgetauscht werden muss. Der Außendurchmesser der Rolle beträgt 12,4 cm und passt damit in alle handelsüblichen Drucker.

Alle Etikettenversionen sind ab Lager lieferbar und im gke-Katalog „Chemische Indikatoren“ beschrieben und abgebildet. Laden Sie den aktuellen Katalog in der Rubrik „Downloads“ als pdf-Datei herunter.

Neue gke-Broschüre für Praxen und OP-Zentren

Informationen und Produkte für die Aufbereitung in Praxen und ambulanten OP-Zentren

Bei der Wiederaufbereitung von Medizinprodukten (Reinigung, Desinfektion, Sterilisation) muss der Aufbereitungsprozess optimal für die konkreten Instrumente ausgelegt und im Alltag überwacht werden.

Ab sofort ist eine neue Informationsbroschüre erhältlich, in der in übersichtlicher Form alle Informationen und Produkte dargestellt werden, die für die Aufbereitung von Instrumenten in Praxen und OP-Zentren relevant sind.

Die neue Praxis-Broschüre können Sie direkt über diesen Link oder in der Rubrik Downloads/Produktkatalog herunterladen.

gke-Seminar in Zwickau

gke-Seminar in Zwickau

Die Fa. gke veranstaltet am 17.05.2017 eine Fortbildung zum Thema "Aufbereitung von Medizinprodukten" in Zwickau im Heinrich-Braun Klinikum.

Mitarbeiter aus dem Bereich Sterilisation/Sterilgutversorgung (AEMP / ZSVA), OP, Hygiene, Instandhaltung/Medizintechnik, Überwachung etc. sind herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos. Für die Teilnahme werden Fortbildungspunkte vergeben.

Bei Interesse können Sie hier direkt die Einladung herunterladen.

In der Rubrik Veranstaltungen finden Sie die Übersicht über anstehende Fortbildungen. Nutzen Sie dort die Möglichkeit, sich direkt online für einen Termin verbindlich anzumelden.